LandArt mit Klaus Wagener

LandArt-Gestaltungen erfreuen sich vor allem bei Floristen großer Beliebtheit! Man gestaltet in diesem Fall nur mit Naturmaterialien, die man möglichst im Umfeld findet. Nichts Lebendes wird abgeschnitten und die benutzten Hilfsmittel sollten ebenfalls natürlich sein. Wenn die Arbeiten im Wald verbleiben dürfen, müssen sie absolut verrottbar sein. Das gilt auch für den eigenen Garten. Und sogar im asiatischen Ausland interessiert man sich für LandArt. Klaus Wagener fertigte deswegen mit für floristische Workshops angereisten TeilnehmerInnen der Floristik-Schule Sikastone, Peking (China) Wald-Design. Im heimischen Weserbergland wurde der Wald möglichst wenig angetastet, es wurde die nötige Erlaubnis eingeholt und es waren nur wenige Hilfsmittel und Werkzeuge im Einsatz. Wir wünschen euch viel Freude mit den Eindrücken in unserem Video!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.